Skip to content

Skulpturenpfad

Skulpturen

Im Jahr 2002 planten die damaligen Künstler der Ateliergemeinschaft LAIF das erste Kunstevent „Skulpturenpfad Werther 2003“ mit Werken von Künstlern aus der Region, die vom Stadtpark, entlang der Mühlenwiese bis zur Bürgerbegegnungsstätte HAUS WERTHER installiert waren.
Diese Veranstaltung findet in der Regel alle zwei Jahre statt.

Zusammen mit Sabine Ehlers (Künstlerin) entstand für den Skulpturenpfad Werther 2003 die Installation „Polaritäten“.

Auf den Objekten haben wir unterschiedliche Gegensätze (Polaritäten) dargestellt. Wenn der Betrachter durch die Ausstellung wandelt, kann er/sie immer nur eine Seite bzw. einen Pol sehen. Mit den Begriffen können so eigene Geschichten entstehen.

Konsum  – Enthaltsamkeit
Ordnung – Chaos
Liebe – Hass
Krieg – Frieden
Wissenschaft – Religion
Leben – Tod
Abstrakt – Gegenständlich
Fundament – Firmament
Arm – Reich
Alt – Jung
Ebbe – Flut
Schwarz – Weiß
Stramm – Locker
Mann – Frau

Im Jahr 2005 habe ich mit der Skulptur „Illusion“ an dem Skulpturenpfad teilgenommen.

Mit dieser Arbeit erhielt ich den „Kunstpreis Werther“!